Coaching-Ansatz

Meinen Auftrag verstehe ich darin, Sie zu unterstützen, Dinge, die sie nicht machen wollen, aber machen müssen, effizienter zu gestalten, damit sie mehr Zeit für die Dinge haben, die Ihnen am Herzen liegen.

Als Coach bin ich ausschließlich Ihnen, meinem Klienten, verpflichtet und begleite Sie auf Ihrem Lösungsweg.

 

Mein Menschenbild ist geprägt von einer starken Überzeugung, dass jeder Mensch einzigartig ist und in der Lage für sich ganz persönlich zufrieden und glücklich zu werden. Jeder Mensch hat einen freien Willen und die Fähigkeit zu lernen und sich zu entwickeln und trägt alle Ressourcen in sich, um seine Umgebung positiv und in seinem Sinne zu gestalten. Hier folge ich der Tradition von Carl R. Rogers und unterstütze meine Klienten dabei, diese Ressourcen zu finden und zu aktivieren.

 

Ich bin davon überzeugt, dass persönliche Erfahrungen und Schlüsselerlebnisse, das eigene sozio-kulturelle Umfeld und die persönliche Wahrnehmung der Welt einen Menschen zu einer einzigartigen Persönlichkeit machen. Deshalb liegt mein Hauptaugenmerk darauf, diese Einzigartigkeit des Klienten zu wertschätzen und ihm zu helfen, seinen eigenen Lösungsweg zu finden. Denn meiner Meinung nach ist nur der eigene Lösungsweg für einen Klienten nachvollziehbar und nachhaltig.

 

Dabei sehe ich den Menschen als soziales Lebewesen, welches Kontakt zu anderen Menschen braucht um physisch wie psychisch gesund zu bleiben. Allen Menschen ist ein Bedürfnis nach Zugehörigkeit ebenso wie das Streben nach Zustimmung und Anerkennung gemein. Vielfach teilen Menschen ähnliche Erfahrungen und gleiche Grundüberzeugungen. 

In meiner Arbeit mit Klienten richte ich mein Augenmerk daher auf jene verbindenden Elemente, um dem Klienten zu helfen seine Perspektive zu erweitern und möglicherweise gänzlich neue Perspektiven zu bekommen.

 

Ich glaube nicht an unvereinbare Gegensätze, ausweglose Situationen und Schwarz-Weiß-Malerei. Ich habe in meinem eigenen Leben bereits vor Entscheidungen gestanden bei denen es zunächst so aussah, als müsste ich das eine aufgeben um das andere zu erhalten. Und jedes Mal hat meine Suche nach Vereinbarkeit zu einer, für mich, besseren Lösung geführt. Klienten die sagen „Das geht nicht!“ werde ich stets antworten „Vielleicht fehlt nur noch ein Baustein, und dann geht es doch!“ Diese Geisteshaltung mag mir mancher als Naivität auslegen, für mich bedeutet diese Geisteshaltung jedoch vor allem, alle Sinne für Chancen und Möglichkeiten offen zu halten und mir auf diese Weise auch geistige Vitalität zu erhalten.

 

Das Konzept richtet sich besonders an Menschen, die bessere Entscheidungen in komplexen Situationen treffen, die einen wirksameren Führungsstil entwickeln und im eigenen beruflichen Alltag umsetzen wollen. Neue Blickwinkel und Herangehensweisen sorgen für einen Überblick in unübersichtlichen Situationen und verbessern die Entscheidungsfähigkeit im Führungsalltag.

 

Meine Arbeitsweise zeichnet sich dadurch aus, dass ich vielfältige Methoden verwende, die Ihre Führungskompetenz stärken und im Umgang mit stressigen Situationen hilfreich sind. Dazu zählen Gespräche, gezielte Fragen, Feedback, systemische Visualisierungen ebenso wie rollen-spielerische Elemente. Als Coach kann ich Ihnen jenes offene und begründete Feedback geben, welches von Kollegen, Mitarbeitern oder Freunden kaum zu erwarten ist. Keine theoretischen Wunschgebilde sondern praktikable Lösungen und Vorgehensweisen für Ihre konkrete Situation und Ihr Anliegen.

Der Weg zu einem erfolgreichen Coaching

Coaching bietet einen strukturierten Prozess zur Lösungsfindung an. In einem Coaching sind jene Anliegen, Fragestellungen und Ziele bearbeitbar, die auf einer Verhaltens- und Einstellungsebene liegen oder sich mit der Suche nach einem Sinn auseinandersetzen. Geht es also um Sichtweisen und Herangehensweisen oder den Umgang mit Emotionen, bietet Coaching solide Methoden zu Bearbeitung dieser Fragestellung.


Vertrauensvolle Zusammenarbeit

Für eine vertrauensvolle Zusammenarbeit ist es von entscheidender Bedeutung, dass Coach und Klient sich gegenseitigen Respekt entgegen bringen. Dafür muss gewährleistet sein, dass das Coaching auf Augenhöhe stattfindet. Beide Seiten sollten sich bewusst für das Coaching entscheiden.

Es muss ein Ziel geben

Wer nicht weiß, wohin er will, für den ist jeder Weg gleichermaßen richtig. Um ein ziel-orientiertes Coaching durchzuführen ist vor allem ein eben solches Ziel erforderlich. Als Coach verwende ich daher Zeit darauf, dieses Ziel präzise formulieren zu lassen und auch kleinere Zwischenziele festzulegen.

Veränderungsbereitschaft, Beharrlichkeit und Beständigkeit

Ein Coaching nach dem Motto „Wasch mich, aber mach mich nicht nass!“ wird nicht von Erfolg gekrönt sein. Als Klient benötigen Sie die Bereitschaft etwas zu verändern und neue Methoden oder Vorgehensweisen auszuprobieren.  Dafür können Sie sich darauf verlassen, dass ich als Coach ausreichend Beharrlichkeit und Standfestigkeit mitbringe, um auch in unangenehmen Situationen nicht umzufallen sondern Sie dabei unterstütze neue Wege zu gehen.

Nehmen Sie Kontakt auf

Kooperationspartner

Volker Sobieroy, Coach in Münster

Volker Sobieroy

Dipl. Kfm

Gropiusstrasse 7

48163 Münster

 

Telefon: +49 2501 59 40 60 77

Mobil:     +49 172 6512405 

Mail:       Sobieroy@Fuehren-im-Nebel.de

Volker Sobieroy