Projekt- und Teamcoaching



Wer profitiert von einem Projektcoaching?

In einer immer komplexer und agiler werdenden Arbeitswelt sind auch die Anforderungen an Projekte und alle Projekteteiligten weiter gestiegen. Projekte zu leiten ist eine komplexe Führungsaufgabe und sowohl fachlich als auch persönlich herausfordernd.

 

Projektcoaching gilt der Förderung überfachlicher Kompetenzen ebenso wie der Klärung der Rolle von Projektleiter und Projektbeteiligten, um die Zusammenarbeit und die Zielerreichung im Projekt zu verbessern.

Projektcoaching ist ein methodisch-strukturierter Prozess, der Gruppenstrukturen, Zielausrichtung und Teamdynamiken in den Fokus nimmt und als Reflexionsmethode eine systematische Unterstützung für Projektleiter und Projektbeteiligte bietet.

 

Der Coach ist hierbei nicht Projektexperte und Berater, sondern Prozessbegleiter und Sparringspartner für das Team und den Projektleiter.

Zeitpunkte für Coachingsmaßnahmen

Ein vorbereitendes Projektcoaching kann einen Projektleiter im Rahmen eines Einzelcoaching auf die anstehende Aufgabe vorbereiten. Dies geschieht überlicherweise wenn der Projektleiter entweder noch über wenig Erfahrung im Projektumfeld verfügt oder das Projekt von besonderer Bedeutung oder Kritikalität für das Unternehmen ist.

 

Ein begleitendes Projektcoaching zum Projektstart und in entscheidenden Projektphasen kann helfen, häufige Stolpersteine beim Projektstart zu vermeiden und von der Durchführung von Kick-off- und Meilenstein-Workshops über den Projektverlauf zu einer hohen Projektqualität beizutragen.

 

Am Ende eines Projektes, oder nach dessen Abbruch, können Reflexionen der Lessons Learned, die Sicherung des Lerntransfers oder die Planung nächster Schritte oder Ziele durch ein Projektcoaching unterstützt werden.



Exemplarische Anlässe für ein Projektcoaching

1. Teamkompetenzen und Teamverhalten

Wer welche Rolle in einem (Projekt-)Team einnimmt und wie Kompetenzen verteilt werden, ist einer der wesentlichen Erfolgsfaktoren für Projekte. In einem methodisch-strukturierten Prozess erhalten Sie und Ihr Team Klarheit darüber, welche Projektaufstellung die Stärken des Teams am Besten nutzt und die Schwächen unbedeutend für den Projekterfolg macht.

2. Teams bei Veränderungen mitnehmen

Um als Projektleiter ein Team über den gesamten Veränderungsprozess hinweg mitzunehmen, ist das Klären von gegenseitigen Erwartungen ebenso wie die Vorbereitung auf anstehende Veränderungen hilfreich und notwendig.

Die Bilanz der Veränderungskräfte bietet hier eine nachvollziehbare und strukturierte Methode, um Teams für Veränderungen bereit zu machen.

3. Teamkonflikte besprechbar machen und lösen

Konflikte in Teams sind nicht nur unangenehm und nervenraubend, sie reduzieren die Leistungsfähigkeit von Teams und gefährden den Projekterfolg.

Ein stufenweiser Teamprozess, um die Konflikte zu klären ebenso wie ein offener Umgang mit Meinungen hilft Teams beim Erreichen des Projektziels und erhöht die Teamperformance.

4. Teams führen und motivieren

Motivation erwächst aus Motiven. Wenn Sie die Motivation Ihrer Mitarbeiter ermöglichen wollen, gilt es zunächst einmal, die Basismotive Ihrer Mitarbeiter zu erkennen und sich ernsthaft damit auseinanderzusetzen. Statt Motivationstricks können Sie eine fundierte und methoden-geleitete Vorgehensweise nutzen, um zielorientiert mit Ihrem Team an gemeinsamen Erfolgen zu arbeiten.



Ich bin interessiert...



Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Anmerkungen

Sie sehen einen Bedarf für Coaching bei sich, in Ihrem Team oder in Ihrer Organisation?

 

Senden Sie gerne eine unverbindliche Anfrage mit Ihren Kontaktdaten – wir melden uns gerne bei Ihnen.


Nehmen Sie Kontakt auf

Sobieroy Coaching

Dipl. Kfm. Volker Sobieroy

Gropiusstrasse 7

48163 Münster

 

Telefon: +49 2501 59 40 60 77

Mobil:     +49 172 6512405 

Mail:       Sobieroy@Fuehren-im-Nebel.de

Volker Sobieroy

Führungskräfte

Ärzte

Gesundheitswesen